1. Distanz: 620,40 km
  2. Dauer: 11:13:24
  3. Durchschnittsgeschwindigkeit: 55.3 km/h

Tag 14: Wer nach Polen will, muss durch Litauen

Der drittletzte Tag bricht an. 1500 Kilometer bis zum Ziel. Aufregend!

Gestartet sind sie um Viertel nach Acht. Juchuuu! Und gleich die Tagesaufgabe gelöst!

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Update 10:00h: Es geht los! Unter erschwerten Bedingungen zwar, denn die Zylinderkopfdichtung von Team 02 tut nicht wie sie soll. Also: Alle 100 Kilometer Fahrer wechseln und zwo Liter Wasser nachkippen. Tour umstrukturiert: ein drittes T-Modell fährt mit, es geht nicht ein zweites Mal durch russisches Territorium (ohne Kaliningrad) und ... äh, weiterfahren.

So, Tagesaufgabe ist es, den Berg der Kreuze suchen - irgendwo in der Nähe Siauliai. Und dort sich mit einem eigenen Kreuz verewigen. Vielleicht ist auch noch Zeit für die Tauschaufgabe.

Und gerade jetzt: Grenze zu Litauen - sie sind da!

Heute morgen im Heimatsender r.sh:

Update 11:17h: Und dann das! Freude, Vorfreude, Vorfreude auf das Ende? Dass es weitergeht? Freude darüber, dass alles gut so ist? Aber mitgesungen (olympischer Gedanke und so) ... :)

Tagesaufgabe

Vorab: Unveröffentlichtes Material hinter den Kulissen:

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Tagesaufgabe: check! Hier am Fuße des Berges der Kreuze errichten die Gentlmen ihr eigenes Kreuz. Glückwunsch!

Impressionen von Bergen und Kreuzen

Sehet und geniesset!

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video



Update 13:16h: So kurz vor Kaunas, ohne weitere Neuigkeiten, wollen wir noch auf ein Interview mit den Gentlemen hinweisen, dass hier um 14:47h veröffentlich wird. Bis dahin: weitermachen!

Update 14:56h: So, in Polen beginnt eine neue Zeitrechnung! Die Uhren werden wieder zurückgestellt - eine Stunde gewonnen!!! Und der nächste Plan sieht vor, erstmal soweit wie möglich in Richtung Danzig zu fahren.

Update 21:39: Nicht vorenthalten möchten wir euch natürlich die Gentlemen auf dem Weg ins Nachtquartier. Wie immer in bester Laune :-) .


Kommentare (0)


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.