1. Distanz: 648,55 km
  2. Dauer: 10:33:11
  3. Durchschnittsgeschwindigkeit: 61,5 km/h

Tag 7 - Attacke Nordkap - Hallo Finnland!

Früh geht die Reise los. Es wollen noch Kilometer gefressen werden. Auf zum Nordkap - so die Devise für Tag 7. Und: noch weiter nach Finnland! Yeah!

Tag 6 ist abgeschlossen und Tag 7 angebrochen. Bis zum Nordkap ist es noch ein gutes Stück Fahrt.

Um 05:50 vibriert das Telefon in der Zentrale. Die Tracking-Email: die Gentlemen wollen es heute wissen und machen sich früh auf den Weg. Bietet sich auch an, wenn es eh nicht dunkel wird.

Um 5:06h sah es dann so aus, bei den Herren der Nacht:

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Viel Erfolg, Jungs. Wir werden uns jetzt auch auf den Weg machen und dann die neuen Fotos posten und die Eindrücke verarbeiten.

My way on the highway:

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Und dann tanken:

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Wie beispielsweise vom Flughafen in Alta und dem Weg dorthin

Guten Morgen, Norwegen! from BalticGentlemen on Vimeo.

Alta, Flughafen Alta, Alter! from BalticGentlemen on Vimeo.

So wie es aussieht, verstecken sich die Trucker aus Höflichkeit. Wir harren der Trucker, die da kommen mögen!

Derweil im Hauptquartier

Ein freundlicher Mitarbeiter hat den Hilferuf der Baltic Gentlemen entschlüsselt und die fehlende Ingredienz beigesteuert.

 

Schade, dass es an der technischen Umsetzung des Beamens noch hapert und auch ein Replikator nicht greifbar ist. So wurde hier herzhaft gefrühstückt mit dem Blick darauf, dass die Gentlemen ja schon kurz vor dem Nordkap stehen.

Back on track!

Und so sieht es aus! Gleich geht es in den Tunnel zur Insel Mageröya. Um ca. 11 Uhr dürfte das Ziel erreicht sein:

Der Tunnel ist nach Mageröya ist 7 Kilometer lang und steigend. In anderen Worten: Dr. Mad muss die 9%ige Steigung im Tunnel meistern. Im 2. Gang! Und viel Regen auf dem Weg zum Nordkap (und Gott ist ein DJ ...).

13 regnerische Kilometer vor'm Nordkap from BalticGentlemen on Vimeo.

Nordkap erreicht

Ja, ja, ja, sie sind da:

Der Nordkap-Countdown from BalticGentlemen on Vimeo.

Mit einer trockenen Zusammenfassung von Thomas:

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video



Mit dem Finale "für Morti"!

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Das Nordkap ist genommen, kurze Pause und die etwas diesige Aussicht genießen.

Allerdings, um auf den Parkplatz fahren zu dürfen- und du kannst nirgendwo anders parken - berappen wir lustige 760 NK ... wer hat, der hat ... aber dem gemeinen Norweger werden wir es schon noch zeigen ...

Team 02 gelingt nach Lagebesprechung (siehe Bild) der Coup ! Mit unserem Ticket passieren sie die undurchdringliche Schleuse zum Nordcap :-))) Freude macht sich breit ...

Die Gentlemen können sagen: "Wir waren da!". Wie war's?

Dann wieder auf den Bock und dem Nordkap den Rücken kehren. Heute muss den Finnen noch ein Besuch abgestattet werden. Die Namesverwandtschaft eines Gentleman verpflichtet.

Die Gesichtsverwahrlosung schreitet mit steigendem km-Stand weiter fort ... Dazu muss ich unweigerlich an Freddy Quinn denken( https://youtu.be/4toCZmzILIs)

Zählen für heute: 10,5 Stunden und über 650 Kilometer, inkl. Nordkap- Schleife. Seeeehr, sehr gut. Aber, was am Ende wirklich zählt, ist Senf.

Ankunft auf dem Campingplatz in ... in ..., ja, wo eigentlich? Antwort im Video:

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Plötzlicher Budentausch mit Platz für mehr Männer:

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

"Um sieben Uhr geht der Bus!" oder aber: Die Sonne geht auf, wir müssen zu Bett!

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video


Kommentare (8)

  1. Jan Wietzke:
    Jun 19, 2015 um 09:59 AM

    Moin Männers, Hut ab - ihr seid ja heute sowas von ergeizig heute morgen, dass topt ja einfach alles! Ich mag gar nicht drüber nachdenken, was mit Löwensenf-Tuning noch alles drin wäre...gute Fahrt weiterhin! Gruß Jan

  2. Jochen aus GÖ:
    Jun 19, 2015 um 04:52 PM

    Moin ihr drei Strategen,
    To do is to be (Nietzsche)
    To be is to do (Kant)
    Schubidubidu (Frank Sinatra)

    Bis bald, Jochen

    PS: Ich bin ziemlich neidisch

  3. Angie:
    Jun 19, 2015 um 08:35 PM

    Hallo Jungs,
    Halbzeit, was?
    Gestern Abend erzählte ich meinen Mädels von eurem Trip = große Begeisterung, Hut ab, was ne Gaudi, tolles Abenteuer, großartig, machen wir nächstes Jahr auch....naja, das warten wir erst einmal ab

  4. Katja & Daniel:
    Jun 19, 2015 um 10:01 PM

    RESPEKT !!!!!!!!!!!

  5. Simone:
    Jun 20, 2015 um 07:55 AM

    Guten Morgen Gentlemen's , was ist denn heute los ,noch keinen Meter gefahren. Hättet ihr mal lieber Bornsenf gegessen wie ich , da fällt das aufstehen um 5.30 Uhr nämlich nicht schwer

  6. Tina:
    Jun 20, 2015 um 09:40 AM

    lieber Sönke, lieber Jens, lieber Thommy (unbekannterweise)

    Wie großartig ich eure Tour finde, kann ich gar nicht in Worte fassen......
    Ihr habt den Mut und die Verrücktheit so etwas durchzuziehen und dabei noch anderem zu helfen.
    Ich kann mich nur bei euch bedanken, denn ich sehe die kranken Kinder vor mir mit ihren leuchtenden Augen und ich sehe euch mit 85 Jahren am Tisch bei Fiedler mit einem Kännchen Kaffee und Sachertorte von der Tour erzählen. Lautstark, lachend und ein bisschen wehmütig :-))
    Und glaubt mir, die anderen Jungs aus Haus B werden neidisch mit beiden Ohren zuhören.

    Ich hoffe, das war jetzt genug Balsam für die Seele ...... Also, ran ans Steuer und weiterfahren, Jungs.
    Ihr seid super.

    Liebe Grüße

    Tina ( Grūsse auch von Sūnje, die liegt schon fertig gestylt neben mir und nervt, ich solle mich beeilen :-))))

  7. Tina:
    Jun 20, 2015 um 09:40 AM

    lieber Sönke, lieber Jens, lieber Thommy (unbekannterweise)

    Wie großartig ich eure Tour finde, kann ich gar nicht in Worte fassen......
    Ihr habt den Mut und die Verrücktheit so etwas durchzuziehen und dabei noch anderem zu helfen.
    Ich kann mich nur bei euch bedanken, denn ich sehe die kranken Kinder vor mir mit ihren leuchtenden Augen und ich sehe euch mit 85 Jahren am Tisch bei Fiedler mit einem Kännchen Kaffee und Sachertorte von der Tour erzählen. Lautstark, lachend und ein bisschen wehmütig :-))
    Und glaubt mir, die anderen Jungs aus Haus B werden neidisch mit beiden Ohren zuhören.

    Ich hoffe, das war jetzt genug Balsam für die Seele ...... Also, ran ans Steuer und weiterfahren, Jungs.
    Ihr seid super.

    Liebe Grüße

    Tina ( Grūsse auch von Sūnje, die liegt schon fertig gestylt neben mir und nervt, ich solle mich beeilen :-))))

  8. Bettina:
    Jun 21, 2015 um 10:09 AM

    Hallo ihr Drei ( bekannt ist leider nur Thommy)

    Wir sitzen gerade beim Frühstück und sind soooo begeistert von eurer Tour.
    Das muss wirklich richtig viel Spaß bringen. Die kleinen Videos sind super klasse, da könnte man glatt einsteigen


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.