1. Distanz: 570,29 km
  2. Dauer: 09:52:15
  3. Durchschnittsgeschwindigkeit: 57,8 km/h

Tag 4

Von Wegen - Norwegen! Der Grenzübergang naht, es wird kalt und es stinkt. Aber die Tagesaufgabe wurde früh am Tag gelöst.

Die Nacht, die keine Nacht war. Inkl. Workout.

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Auf geht die Reise. Der Kälte entgegen und Norwegen. Start ist um 8 Uhr 30 in Dikanas. Die Einsamkeit nimmt zu, denn neben uns (und Team 02) residiert hier nur noch ein alter Schwede.

An Tagöööö wie dieeesööööö

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Aber es geht auch anders ... Motto: Deutschsprachige Musik.

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Tagesaufgabe

Ein durch Acidifikation gereifter Fisch - eine Spezialität Nordschwedens - begleitet die Gentlemen 200 Kilometer durch Schweden. Allerdings verhält sich der Fisch nicht gerade olfaktorisch kooperativ (meint: "stinkt bestialisch !!!!!").

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Die Menschen hinter den Bildschirmen fragen sich allerdings und mit Fug und Recht: Musste die Dose wirklich geöffnet werden?! Wer war das?! Thommy! Lebensmüde (Thommy) und Unterwasser(Dose)!

Your Way in Norway

Beim Start machen sich die Gentlemen Sorgen breit, dass nach 80 Kilometern beim Grenzübergang auch eine Fahrzeugkontrolle ansteht. Sorgen umsonst, Grenzübergang ohne größere Verzögerung geglückt, auch Team 02 wurde mit 'reingelassen (keine Gesichtskontrolle anscheinend)! In Norwegen scheint sich nach ersten Erkenntnissen nach die Elchdichte zu erhöhen. Die Kollegen bewegen sich ziemlich straight und trotz mangelnder familiärer Verhältnisse auf Dr. Mad zu.

Brot her, Brot her, oder wir fahren nicht weiter!

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Wir hier in heimischer Umgebung sitzen gebannt vor den Bildschirmen und sind süchtig nach neuen Koordinaten! Und die besagen, dass die Fahrt auf der E6 in Richtung Mo I Rana etwas schleppender verläuft (Es ist nicht übermittelt, ob Sönke die Strecke gefahren ist ...). Egal, die Lofoten sind das Ziel! Auf dem Weg dorthin geben sich Fjorde und schneebedeckte Berge nahtlos die Klinke in die Hand.

Zwischenfall: Auf der Flucht vor Elchen? Die Gentlemen mussten eine Pause einlegen, da Team 02 gelasert wurde. 5 Km/h mehr als die stets vorbildlich fahrenden Herren scheinen auszureichen, um tieeeef in die Tasche greifen zu müssen. Gerüchte besagen etwas von 1.600 NK (macht nach Adam Riese knapp 183 Euro). Aaaaber so etwas kann man leicht verknusen, wenn solch nette Menschen auf einen warten ...

Wo waren wir? Ah, in den Bergen - um die nächste Teilaufgabe zu erfüllen. Die feinen Herren, siehe Beweisfotos, erklommen wacker und gefrostet den höchsten Berg, den sie finden konnten, um die Veranstalter-Flagge zu hissen.

1. Versuch

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

2. Versuch

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

Nachdem die territorialen Verhältnisse geradegerückt wurden, gab es eine Tankpause in Fauske. Anschließend weiter in Richtung Skutvik. Nach 570 Kilometern haben die Gentlemen ihr Nachtlager 35 Kilometer vor Skutvik aufgeschlagen. Angemessen in einem Blockhaus mit Fjordzugang hinter dem Fotografen.

Impressionen vom Polarkreis

Polarkreis from BalticGentlemen on Vimeo.

Jetzt aber ab in's Bett ... alle sind fertig. Mit Jack und Büx.

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video

... irgendwas mit "U"

Video is not visible, most likely your browser does not support HTML5 video


Kommentare (7)

  1. Torben:
    Jun 16, 2015 um 10:51 AM

    Bitte lasst den Fisch in Norwegen!!! Gute Reise weiterhin!!!!

  2. Sünje:
    Jun 16, 2015 um 11:10 AM

    Fisch im Auto?? Oder habt ihr die Dose ans Auto getapet?Fischihr Wahnsinnigen!

  3. Kieckbusch:
    Jun 16, 2015 um 02:09 PM

    Ist das dubiose Zeug, äh, diese delikate Spezialität in Schweden nicht in Wohnungen per Mietrecht verboten, und in Flugzeugen strengstens untersagt?
    Da hab ich grad Asterix auf Korsika vor Augen, mit dem Korsischen Käse unter Deck...

  4. Simone Otrebski:
    Jun 16, 2015 um 10:24 PM

    Hallo Ihr 3 Weltenbummler , ich lese täglich euer Tagebuch und bin (auch wenn ichnicht dabei bin) ganz begeistert . Thomy kann doch der Stinkefisch nichts antun, da gibt es doch schlimmeres, KÄSE.
    Hab ihr das Zeug denn mal probiert ? Wie ich sehe kommt ihr gut voran, ich denke mal Tagesaufgabe für morgen Ski fahren

  5. Carsten und Wiebi:
    Jun 17, 2015 um 07:58 AM

    Hei Ihr 3,
    tolle Idee mit Eurem Tour-Tagebuch...ist absolut spannend und sehr unterhaltsam! Viel Spass weiterhin..und das mit dem Surströmmning (bäh!) ...das gibts Besseres in Schweden z.B. Käse aus der Tube....

  6. Rolf Körting:
    Jun 17, 2015 um 10:40 AM

    Mensch Männer,
    die Tour, die ihr macht, ist für viele sicher ein Jugendtraum, der für die meisten wahrscheinlich unerfüllt bleibt. Und ihr zieht das Ding durch und laßt und daran teilhaben! Klasse!
    Freue mich auf weitere Meldungen und wünsche weiterhin viel Spaß und gutes Gelingen.
    Rolf

  7. Amina:
    Jun 17, 2015 um 07:05 PM

    Hallo Söhnke & Co! Ich wollte nur mal ganz herzliche grüße hinterlassen. Das sind wirkliche tolle Bilder, ihr seid echt zu beneiden. Weiterhin allzeit gute Fahrt! Viele liebe Grüße Amina & Mutti Altoka :)


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.